Internationale Österreichische Staatsmeisterschaften 2021

Finswimming

Während sich sechs unserer SportlerInnen intensiv auf JWM und WM vorbereiten, ging es für sieben weitere SportlerInnen aus den Trainingsgruppen Münch/Poschart und Riemann zu einem letzten Wettkampf vor der Sommerpause. Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft schnupperten wir selten gewordene Wettkampfluft.

Nach der langen Wettkampfpause mussten alle aufpassen, dass nichts in Leipzig vergessen wird. Mit einem verzögerten Start brachen wir am 11.06.2021 mit Vorfreude auf die kommenden drei Wettkampftage nach Linz auf.

Mit einer knapp sechsstündigen Fahrt in den Beinen, machten Ben Joseph Schoodt mit seinem Debüt über die 400 Meter Streckentauchen und unserer Mädels mit der 4x200 Meter Staffel und den jeweils dazu erlangten 2. Plätzen gleich einen schönen Auftakt für das Wochenende. Mit einem geselligen, aber nicht allzu langem Abend endete der erste Tag.
Am nächsten Tag kam ein langer anstrengender Wettkampftag, mit guten Ergebnissen und schönen Bestzeiten. Der erste Abschnitt begann erneut mit einem Debüt für Ben auf der 50 Meter Apnoe Strecke. Das Highlight für diesen Abschnitt war unsere 4x50 Meter Mix Staffel mit Josefine Fischer, Ben Joseph Schoodt, Katharina Vos und Felix Wahlstadt. Sie erlangten knapp hinter dem ersten Platz, wiederholt eine Silbermedaille. Der Nachmittag folgte mit weiteren zahlreichen Starts. Unteranderem teilten sich drei unserer Frauen (Aimee Joy Hecke, Katharina Vos, Josefine Fischer)  die ersten drei Plätze auf 100 Meter Streckentauchen untereinander auf. Als Abschluss des Tages holten sich Katharina Vos, Josefine Fischer, Aleyna Franke und Aimee Joy Hecke in der der 4x100 Meter Staffel ihre dritte Silber Medaille bei den Staffeln. Nach einem fast zehnstündigen Aufenthalt in der Halle, fielen alle schnell in ihre Betten.
Am letzten Tag konnten sich die SportlerInnen nochmal auf den 100 Meter Flossenschwimmen beweisen. Dabei konnten alle ihre bisherigen Leistungen der Saison bestätigen.
Mit insgesamt zwei Gold-, sechs Silber- und vier Bronze Medaillen ging es am Sonntag Mittag für die SportlerInnen unter der Betreuung von David Münch wieder Richtung Leipzig in die Sommerpause.

Josefine Fischer